Als Partnerschule des Fußball-Bundesligisten SV Werder Bremen richtete die Realschule am 26.06.2014 eine Vorrunde des „Werder Cups“ aus.

Fünf Jungen- und vier Mädchen-Mannschaften folgten der Einladung in die Mußriede, die dank der Mithilfe des ASC Nienburg bestens präpariert war. Bei fast optimalem Fußballwetter stritten die knapp 90 Jugendkicker auf zwei Feldern um die Punkte, denn nur der Tagessieger qualifizierte sich für das Endturnier auf dem Gelände des SVW.

Trotz der sportlichen Brisanz entwickelten sich durchweg faire Partien, sodass die lizensierten Schüler-Referees Kilian Edel, Timur Gürses und Hamoudi Jünemann keinerlei Mühe mit der Leitung der Matches hatten.

werder1

Bei den Jungen setzte sich die Realschule Bassum durch, die standesgemäß in Werder-Trikots auflief und den attraktivsten Fußball zeigte. Der Gastgeber um Kerim Jünemann zeigte eine ansprechende Leistung, zeigte aber Schwächen in der Chancenwertung, sodass schließlich Platz vier zu Buche stand.

werder

Auch bei den Mädchen der Realschule Nienburg machte die Betreuer Jürgen Thomas und Dörte Dammann die Chancenverwertung als Manko aus. Am Ende wurden Xenia Krebs & Co. dritte. Es siegte das Viktoria-Luise Gymnasium vor dem Humboldt-Gymnasium Bad Pyrmont.

werder

Insgesamt zogen sowohl Schüler, Betreuer als auch die Veranstalter ein durchweg positives Fazit.