In der letzten Woche vor den Weihnachtsferien führte die Realschule Nienburg ihre schon traditionellen Sportturniere für den 5. und. 6. Jahrgang durch.

Die jüngsten Schüler der RS Nienburg haben sich dabei im Völkerball gemessen.

Nach vielen spanenden Spielen, die von Schülern des 9. und 10. Jahrgangs geleitet wurden, ging hierbei die Klasse 5a als Sieger hervor.

 

Viel bemerkenswerter war jedoch die faire Spielweise der Teams, die bei allem Ehrgeiz auch sehr sportlich agierten. Als fairstes Team bekam die Klasse 5b eine kleine Überraschung vom Organisationsteam überreicht.

 

Sporttunrnier

Als beste Spieler wurden Hejin Felah Zeido und Marlon Rasch ausgezeichnet.

 

Tags darauf spielte der sechste Jahrgang seinen Sieger im Gerätebrennball aus. Die Klassen traten jeweils in Hin-und Rückrunde gegeneinander an, wobei die pausierende Klasse die Schiedsrichter stellte.

Es gab sehr motivierende Gerätestationen, die von den Schüler/innen teilweise selbst vorgeschlagen und aufgebaut wurden.

 

Der Einsatz aller Akteure war beachtlich und obwohl immer über 60 Kinder aktiv waren, wurde sehr fair und umsichtig gespielt. Die Lehrkräfte mussten als "Oberschiedsrichter" selten einschreiten. Als Siegerteam tat sich die Klasse 6b hervor, die die Klassen 6b und 6a auf die Plätze verwies.

Gefördert wurden die Turniere von der Aktion für das Engagement zur frühen Suchtvorbeugung im Rahmen der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“.