Aufregende Tage erlebte der fünfte Jahrgang der Realschule Nienburg während der Klassenfahrt auf der Nordseeinsel Baltrum.

Nach der Anreise per Bus und Schiff, unter anderem vorbei an den Seehundbänken Norderney, bezog der Tross zunächst das Camp der Jugendbildungsstätte des Niedersächsischen Turnerbundes im Osten der Insel.

Die Schüler richteten ihre Nachtlager in den komfortablen Zelten ein, bevor Heinz Röhrbein, ehemaliger Konrektor der Schule und Vorsitzende des Fördervereins der Einrichtung, den Schülern die Anlage vorstellte. Auch beim abschließenden Strandspaziergang samt herrlichem Sonnenuntergang machten die Kinder große Augen.

Das schlechte Wetter am nächsten Tag wurde mit einer Inselrallye und einem Besuch im Hallenbad überbrückt. Abends jubelten Schüler und Lehrer gemeinsam schwarz-rot-gold-geschmückt vor der Großbildleinwand über das 7:1 der deutschen Weltmeister über Brasilien.

 

Baltrum

 

Im weiteren Verlauf standen bei schönstem Sonnenschein eine Wattwanderung, ein Strandtag, eine Insel-Olympiade und das „Chaos-Spiel“ sowie einige erlebnispädagogische Spiele an. Neben all der Vergnügung mussten die Kinder das Erlebte aber auch regelmäßig in ihren Klassenfahrts-Tagebüchern reflektieren und Camp-Dienste übernehmen, sodass am Ende für alle eine spannende, aber auch erfahrungsreiche Woche mit der Beach-Party am Donnerstag so langsam zu Ende ging.