Liebe Mitglieder und Freunde des Fördervereins und der Realschule Nienburg,

 

trotz der Entscheidung des Schulausschusses vom 07.05.2014 möchten wir nicht aufgeben und weiter für den Erhalt der Realschulen kämpfen. Wir haben uns erneut für eine Unterschriftenaktion (wie in 2012) entschieden, da wir der Ansicht sind, dass wir damit bestmöglich eine breite Meinung belegen können.

Dieses Mal drängt die Zeit, die Listen müssen bis spätestens 25.05.14 zurück sein, da die endgültige Entscheidung voraussichtlich am 27.05.14 durch den Rat getroffen werden soll. 

 

Hier finden Sie die von Herrn Olbrich und Frau Krößmann entworfene Unterschriftenliste.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns bei der Sammlung der Unterschriften helfen könnten.

Eine Weitergabe an möglichst viele Interessierte ist von uns ausdrücklich gewünscht!

 

 

Außerdem sind wir auf Facebook vertreten. Bitte klicken sie für den Erhalt der Realschule.

 

 

Die Realschule ist gewollt – das zeigt die aktuell durchgeführte Elternbefragung:

Insgesamt hatten sich 2.469 und damit 50,1 % der befragten Eltern an der Umfrage beteiligt. Ein knappes Drittel der Antwortenden wünschte sich, dass ihr Kind eine IGS in Nienburg besuchen könne. 31,19 % sprachen sich für den Besuch eines Gymnasiums bzw. 21,47 % für den einer Realschule aus. Für eine Oberschule waren 5,06 % und für eine Hauptschule stimmten 2,15 %.

Im Klartext:

1. Neben einer IGS wünschen sich eine beachtliche Anzahl von Eltern die Realschule!

2. Wir sind nicht gegen eine bestimmte Schulform, sondern für ein vielfältiges schulisches Angebot in Nienburg!

3. Die Realschule Nienburg ist die einzige Schule neben den Gymnasien, die wegen ihrer starken Schülerzahl auch weiterhin bestehen bleiben sollte!

 

Unseren Teil möchten wir sehr gern dazu beitragen – und dafür brauchen wir Unterstützung.

 

Ich möchte Sie / Euch bitten den Vordruck auszudrucken und fleißig Unterschriften zu sammeln. Die ausgefüllten Vordrucke werden vom Vorstand des Fördervereins entgegengenommen bzw. können natürlich auch in den Briefkasten des Fördervereins im Foyer der Realschule geworfen werden.

 

 


Hoffen wir einmal, dass wir anschließend alle die Worte von Henry Ford bestätigen können, der da sagte:


Zusammenkunft ist ein Anfang.
Zusammenhalt ist ein Fortschritt.
Zusammenarbeit ist der Erfolg.


In diesem Sinne ganz herzliche Grüße an alle Helferinnen und Helfer!